Auch dieses Jahr galt es bei der Bike Night Flachau in zwei Stunden so viele Runden wie möglich zu absolvieren, wobei die Abfahrt über die bekannte Hermann-Maier-Weltcupstrecke führt.
Bei der Qualifikation für die Staraufstellung schaffte ich den Sprung in die Top 10 und konnte daher im ersten Startblock der schnellsten 30 Fahrerinnen und Fahrer starten. Pünktlich um 19.30 Uhr fiel dann der Startschuss zum offiziellen Rennen. Sechs von acht Runden lang kämpfte ich um einen Platz am Podium mit, bevor ich meine Gegnerin ziehen lassen musste.
Am Ende verlor ich noch zwei Plätze und kam als 6.Platzierte ins Ziel
.